Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Montag, 12. Januar 2009

US-Statistik falsch?

Vor einigen Jahren kam man dahinter, dass irgendetwas mit den offizielle US Zahlen nicht stimmen kann.
Nachdenklich sollte auch stimmen, dass ab Frühjahr 2006 die Geldmenge M3 ein wichtiger Wirtschaftsindikator offiziell nicht mehr bekannt gegeben wird (blaue Fortführung).
Wenn man sich die M3 Entwicklung seither ansieht, weiss man auch warum. Diese Daten werden von Shadowstats erhoben und hier veröffentlicht..




Die Entwicklung der tatsächlichen Inflation zeigt ein deutliches Bild. Bei der Inflationsberechnung in den USA wird auch die Leistungssteigerung mitberücksichtigt. zB. Ein Computer kostet 2006 750 USD . EinJahr später kommt ein neues Modell mit 20% mehr Leistung auf den Markt, welcher auch 750USD kostet, dann bedeutet dass für die Inflationsberechnung, dass das neue Gerät infolge mehr Leistung eigentlich 20% billiger geworden ist und so geht das in die Statistik ein.
Ausserdem ist 20% Verbilligung nicht "cashwirksam" - diese kann wirtschaftlich nicht realisiert werden.
Grundsätzlich stimmt der Denkansatz, aber vergessen wird dabei, dass man 2007 keine anderen Geräte kaufen kann und der Leistungsvorsprung durch die Softwarebeanspruchung in etwa wieder ausgeglichen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON