Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Donnerstag, 14. Mai 2009

USA droht Desaster bei Konjunkturprogramm


Gigantische 787 Milliarden Dollar umfasst Barack Obamas Konjunkturpaket - doch das Geld kommt nur spärlich an. Erst knapp vier Prozent der Anti-Krisen-Hilfen wurden bisher ausgezahlt, davon gingen 2,5 Millionen Dollar an eine ganz besondere Empfängergruppe: Tote.
14.5.2009
Von Marc Pitzke, New York ....Von den 54 Millionen Extra-Schecks, die durch das staatliche Stimulusprogramm bisher auf den Weg gebracht wurden, gingen nach Angaben der Rentenverwaltung rund 10.000 versehentlich an bereits gestorbene Empfänger. Die Behörde bat, sie zurückzuschicken - ihr Einlösen stelle eine Straftat dar....

Die schleppende Auszahlung ist in der Tat eine Schlappe für US-Präsident Barack Obama. Der hatte das Gesetz durch den Kongress gepeitscht - gegen den Widerstand der Republikaner, die fürchteten, dass viele Ausgaben erst Jahre später zum Tragen kommen würden. Hier sei höchste Eile geboten, hielt Obama damals dagegen, sonst "wird unsere Nation noch tiefer in eine Krise sinken, die wir nicht mehr aufhalten können".

Nun scheint sich zumindest im Anfangstadium zu bewahrheiten, was der US-Rechnungshof, auf den sich die Kritiker des Obama-Pakets berufen, angemahnt hatte: Nur ein Viertel des Stimuluspakets werde bis zum Ende dieses Jahres auch wirklich sein Ziel erreichen....mehr im Spiegel -->

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON