Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Dienstag, 7. Juli 2009

US Staatschulden out of controll


US Staatsschulden explodieren förmlich.
Was passiert damit, wen betrifft es?

7.7.2009 Allein seit Beginn dieses Jahres (2009) hat die Staatsverschuldung bereits um fast 1 Billion USD zugenommen. Das Office of Management and Budget ging zu Beginn des Jahres bereits davon aus, dass die Verschuldung in diesem und im kommenden Jahr zusammen um 3 Billionen USD steigen dürfte.

Dem Bureau of Economic Analysis zufolge beträgt das US-BIP aktuell etwa 14 Billionen USD.

Daraus ergibt sich, dass die Staatsverschuldung in Abhängigkeit zum BIP aktuell rund 78% beträgt. Auch das ist schon ein ganz schöner Hammer im Vergleich zu knapp 50% bevor George W. das Präsidentenamt übernahm, oder sogar weit unter 40% vor der Reagan-Ära.

Dem Bureu of Public Debt (US-Finanzministerium) zufolge beträgt der Anteil des public debt etwa 7 Billionen US-Dollar. Public Debt bedeutet, dass die Gläubiger in diesem Fall Investoren aller Art, aber auch ausländische Regierungen sind, die Treasury Bills, Bonds und Notes gekauft haben.

Den größten Teil der restlichen über 4 Billionen US-Dollar halten Sozialversicherungsfonds und andere Trust-Funds als so genannte Government Account Securities.

Diese Sozialversicherungsfonds haben in der Vergangenheit deutliche Überschüsse erzielt aufgrund der hohen Anzahl der so genannten Baby Boomer. Überschüsse, welche die Fonds dem Staat zur Verfügung gestellt haben. Die Securities sind sozusagen das Versprechen des Staates die Schulden in spätestens 20 Jahren zurückzuzahlen, wenn die Generation der Baby Boomer in Rente gehen wird.

Die USA hat somit 2 Schuldnergruppen:

1. ausländische Investoren: China, Japan, arabische Länder, Indien, Russland, UK, DE usw Über Jahre hinweg haben sie ihre Überschüsse in US-Treasuries geworfen, somit zu niedrigen Renditen beigetragen und es ihrem Ami-Absatzmarkt ermöglicht weiterhin fröhlich auf Pump ihre Exportgüter einzukaufen. China betreibt die Politik der Umschuldung in kürzere Laufzeiten der US Treasiruies und zusätzlich direktinvestments ausserhalb des Dollar Bereiches , insbes. in Afrika um die Länder dann an den Yuan als Zahlungswährung zu binden.

2. inländische Gläubiger, die eine Pension in ein paar Jahren ausbezahlt haben wollen. Staatsanleihen eines Landes mit AAA-Rating sehen ja eigentlich immer nach einer sicheren Anlage aus. Fakt ist aber, dass diese Fonds im Grunde genommen nichts anderes getan haben, als den US-Regierungen dabei behilflich zu sein, ihr Deficit Spending zu finanzieren.

Entschuldungsszenarien:

  • Währungsabwertung: trifft die ausländische Investoren
  • Streichung von Pensionsansprüchen: trifft die Baby Boomer Generation


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON