Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Mittwoch, 1. Juli 2009

Kalifornien droht die Zahlungsunfähigkeit

Am Mittwoch beginnt das neue Budgetjahr, doch Gouverneur Schwarzenegger und das kalifornische Parlament haben sich immer noch nicht auf einen Plan zur Verringerung der Budgetlücke von 24,3 Milliarden Dollar geeinigt.

30.06.2009 ...Kalifornien steht vor dem Bankrott. Und das alles, weil sich die Politiker des eigentlich so reichen Staates zu Beginn des neuen Haushaltsjahres am 1. Juli nicht auf einen Haushalt und einen Weg aus der desolaten Finanzlage einigen können...Die Milliarden-Misere hat zweierlei Ursachen. Zum einen ist Kalifornien von der Rezession schwer gebeutelt. Die Arbeitslosenquote ist auf 11,5 Prozent hochgeschnellt (Bundesschnitt 9,5 Prozent). Die Steuereinnahmen des Bundesstaates lagen in den ersten fünf Monaten um ein Drittel unter Vorjahresniveau. Die Autoverkäufe zum Beispiel liegen gar 40 Prozent unter denen des Vorjahres.....(Süddeutsche)

.... If California's political leaders fail to balance the state's budget by midnight Tuesday they might need to trim about $3 billion more.

That's because the plans by both Democratic leaders and Gov. Arnold Schwarzenegger include about $3 billion in spending cuts in the 2008-09 fiscal year that ends tonight.

If those cuts are rolled over into the new fiscal year's budget, the state's constitutional funding requirements would have to be suspended and $10 billion expected from the federal stimulus package would be lost.

There appears to be little chance that a compromise on how to solve a $24.3 billion budget will be made before the midnight deadline. That is expected to result in about $3 billion in IOUs to be sent out in July to everyone from state contractors to college students, welfare recipients and low-income seniors. (Pacific Business News)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON