Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Samstag, 21. November 2009

Finanzmarkt ist ein selbstzerstörendes System

Das und noch viel mehr sagt Fredmund Malik, der Gründer des Managementzentrums in St.Gallen /Schweiz.
...Wir erleben keine ökonomische Krise, sondern eine Krise der Gesellschaft und des Managements...
...Aufgrund der Anforderungen, die das Konzept des Shareholder-Values (SHV) an sie stellt, sind viele Manager gezwungen, Investitionen und Innovationen zurückzustellen...

...Es gibt einen Trend zu sozialistischen Lösungen. Der Ruf nach Regulierung wird zwar laut, aber niemand hat schlaue Regeln parat. Auch die Marktwirtschaft ist überfordert. Die Probleme beim Geldkreislauf sind aber nur das Fieber, die Krankheit ist das Kollabieren der Nervensysteme. Ich fordere ein Ausbrechen aus der Bipolarität zwischen Sozialismus und Kapitalismus. In der neuen Ordnung müssen Organisationen doppelt so viel leisten mit der Hälfte des Geldes.....

....Unsere Demokratie ist nicht mehr geeignet für die Probleme, die wir haben. Ich bin nicht dafür, die Demokratie abzuschaffen, aber sie muss grundsätzlich reformiert werden.
Es stimmt, dass China ein hohes Maß an Kapitalismus hat und keine Demokratie in unserem Sinne ist. Die Eliten in China sind sich extrem bewusst, dass sie neue Ordnungen suchen müssen. Sie haben Sozialismus und Kapitalismus probiert und gesehen, was funktioniert und was nicht. Jetzt suchen sie mit Hochdruck nach neuen Lösungen, die in Richtung Dezentralisierung mit einem handlungsfähigen Zentrum gehen, abgeschaut von der Natur..... Im Gegensatz zu uns haben die Chinesen das Problem erkannt.....

...Wir wiederholen genau jene Fehler, die die Japaner in den 90er-Jahren gemacht haben. Dort hat man seitdem etwa 15 große Pakete verabschiedet, um die Konjunktur anzukurbeln. Sie haben alle nichts genutzt. Das Geld kam in der Realwirtschaft nicht an. Und das zeigt sich jetzt auch. Höchstens fünf Prozent der beinahe 1 000 Mrd. Dollar, die die Amerikaner in Konjunkturpakete investieren, kommen in der Wirtschaft an; in Deutschland ist es weniger als ein Prozent....

....Für die sich anbahnenden Herausforderungen haben wir neue hocheffektive Lösungen, die für herkömmliches Denken jedoch unglaubwürdig wie Wunder erscheinen. So wie man aber Pferdekutschen nicht mit Autos und alte Telefone nicht mit Handies vergleichen kann, lassen sich alte und neue Lösungen für die Krise nicht vergleichen. Die neuen Lösungen funktionieren auf einer höheren Ebene der Wirksamkeit, weil sie auf ganz anderen Gesetzmässigkeiten beruhen....

.....Die Finanzmärkte sind um ein Vielfaches größer, als die Realwirtschaft dies für ihre Investitionen und ihren Handel braucht. Die Volumina sind so aufgebläht, dass sie im Zuge dieser Krise deutlich zurückgehen werden - um mindestens ein Drittel, wahrscheinlich auch zwei Drittel.....

......Die Leistung eines Unternehmens wird nur noch an Finanzkennziffern gemessen. Das ist die schlechteste Methode, um ein Unternehmen zu bewerten. Dadurch entsteht ein sich selbst zerstörendes System. Schnelle Gewinne zu machen ist eine Leichtigkeit, wenn man nicht auf die Zukunft achten muss. Man fährt Ausgaben für Innovationen, Marketing und Ausbildung zurück und der Börsenkurs explodiert. Entscheidend ist die Frage: Was tut das Management für die Zukunft des Unternehmens....
Auszug aus der Presse, Handelsblatt und aus Malik blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON