Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Dienstag, 15. Dezember 2009

Paul A. Samuelson - Ökonom

Der Doyjen der US Volkswirtschaftslehre ist gestorben.
Der Wissenschaftler verband Neoklassik mit Keynesianismus.
Er erhielt 1970 den Wirtschaftsnobelpreis.

Die «Einführung in die Volkswirtschaftslehre» von Paul A. Samuelson erschien erstmals 1948 und wird heute noch aufgelegt. Für Abertausende von Studenten war es die "Volkswirtschafts-Bibel" schlechthin.

Besonders wichtig waren seine Beiträge zur Aussenhandelstheorie: Er formulierte als Erster das Theorem, wonach Handel dazu führt, dass die zuvor knappen Produktionsfaktoren an Einkommen verlieren.
Wenn China und die USA den gegenseitigen Handel öffnen, steigt der Wohlstand zwar insgesamt. Die amerikanischen Arbeiter verlieren jedoch, weil sie jetzt mit den chinesischen konkurrieren müssen, während das amerikanische Kapital gewinnt, weil es in China Einsatzmöglichkeiten findet.

Der Globalisierungskritiker:
Im Alter von 90 Jahren sorgte Samuelson noch einmal für Aufsehen, indem er diese Überlegungen im Lichte der modernen Globalisierung modifizierte: Wenn im Zuge des Freihandels in China die Produktivität der Industrie schnell steigt, dann kann es sein, dass die Wohlstandsgewinne des Freihandels verloren gehen. Samuelson empfahl, das Tempo der Globalisierung durch politische Eingriffe zu drosseln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON