Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Donnerstag, 21. Januar 2010

BRIC´s im wieder Kommen

Emerging Markets: Konsum- statt Exportsektor!

Die Entwicklung der Gesamtbevölkerung ist für die Binnenmärkte in den Schwellenländern nicht die relevante Größe.

Entscheidend ist die Entwicklung einer gut ausgebildeten, kapitalkräftigen Mittelschicht.

Genau diese wird sich in den kommenden Jahren mit rasender Geschwindigkeit entwickeln. So wird sich die Zahl der Menschen aus den Emerging Markets, die man zur Mittelschicht rechnet (Einkommen über 15.000 USD), zwischen 2006 und 2016 wohl vervierfachen.

Die erwartete Entwicklung der Mittelklasse in den vier BRIC-Ländern bis 2050

Quelle: Goldman Sachs. Anzahl in Milliarden. Die kaufkräftige Mittelschicht ist für die Entwicklung eines Binnenmarktes die entscheidende Komponente. Die Mittelschicht in den vier großen BRIC-Staaten in den nächsten Jahrzehnten rasant wachsen und damit den inländischen Konsum ankurbeln.

Genau diese kapitalkräftigen Mittelschichten entstehen nun in den Emerging Markets. Das ist der dritte Grund für den anhaltenden Boom der Emerging Markets: Junge Menschen mit guten Ausbildungen, die erstmals über zusätzliches Geld verfügen. Viele dieser Menschen kommen noch aus armen Verhältnissen oder wissen genau unter welchen schweren Bedingungen ihre Eltern und Großeltern lebten.

Prognostizierte Entwicklung des BIP pro Kopf in den BRIC-Staaten (in USD)

Quelle: Goldman Sachs Research.

Das „Vermögen" der Menschen in den Emerging Markets, und vor allem in den BRIC-Staaten, nimmt in den kommenden Jahrzehnten stark zu. Dieses bisher nicht vorhandene Kapital wird die Binnenmärkte in den jeweiligen Schwellenländern entfachen. Der hellgraue Balken (links) steht für Indien.

Der dunkelgraue Balken für Brasilien. Der mittelgraue Balken für China.

Der schwarze Balken für Russland.

Es wird noch Jahre dauern, bis die Binnenmärkte weit genug entwickelt sein werden, um eine relevante Größe in den Volkswirtschaften der Emerging Markets zu spielen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON