Thank you for your support for this blog

Stoxx 50 15min delayed

Menü:. Wirtschaftsdaten - Wirtschaft - Quergelesen Nachrichten aus:

Der aktuelle Nachrichten - Überblick:

Global - 4wards

Wirtschaft - Quergelesen

Europa - Wirtschaft

Deutschland - Wirtschaft

Österreich - Wirtschaft

Schweiz - Wirtschaft

ATX realtime

Shadow Stats

Chart of U.S. Money Supply Growth

Donnerstag, 7. Januar 2010

Volatilität sinkt - Risiko steigt?

Der Volaltility-Index ("VIX") spiegelt das Preis-Niveau wider, welches Börsianer bereit sind zu zahlen, um ihre Aktien abzusichern.

Er zeigt also den aktuellen Preis für eine "Portfolioversicherung". Wir wiesen bereits letzten September darauf hin, dass die Börsianer keine Angst mehr vor Absturz-Risiken haben. Und die Angst wurde sogar noch weniger, wie Sie im folgenden Chart erkennen:

Chart VIX



Profis aus der Versicherungs-Branche können Ihnen interessante Phänomene über ihr Geschäft erzählen. Ihre Kunden sind meistens genau dann dazu bereit, sich gegen Erdbeben und Orkane zu versichern, nachdem eine Katastrophe eingetreten war... also genau dann, wenn die Preise hoch sind. Die meisten Leute interessieren sich nicht viel für Versicherungen, wenn die Lage seit langem recht ruhig erscheint.

Dieses Phänomen finden wir momentan auch beim VIX. Wie Sie im Chart sehen, erreichte der VIX eine "Superspitze" bei ungefähr 80 Zählern im Dezember 2008. Als Milliarden von Regierungsdollars die Wunden der Immobilien-Krise heilten, fiel der VIX tiefer und tiefer. Und in den letzten Handelssitzungen fiel das Angst-Barometer unter 20. Kapitalanleger kümmern sich momentan nicht viel um Marktrisiken ...und "Versicherungen" gegen fallende Kurse sind preiswert.
Quelle: Brian Hunt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

AMAZON